Labormühle Art "Holländer"

Labormühle Art "Holländer"

HV-10

Der HV-10 ist ein Laborschläger für die experimentelle Zerkleinerung von Zellstoffen im Q.C. (Qualitätskontrolle) und F&E (Forschung und Entwicklung) von Zellstoffen, Papieren und Kartons. Seine hohe Kapazität und sein robustes Design ermöglichen auch den Einsatz in kleinen Produktionslinien von Spezialpapieren und -kartonagen. Die Messer der Schlagwalze und der Grundplatte sind aus Edelstahl gefertigt und verfügen über einen einstellbaren Anpressdruck mittels integrierter Präzisionswaage.

  • Arbeitet mit einer Verbundkonsistenz von 4 bis 10%
  • - Schlagwanne aus Gusseisen mit 10L Fassungsvermögen, innen gegen Korrosion mit hohem Korrosionsgrad geschützt. Widerstandsfähige Epoxidhartbeschichtung mit Sichtfenster und eine Klapptür;
  • - Druck zwischen Schlagwalze und Grundplatte eingestellt um integrierte Präzisionswaage, mit Edelstahlmessern und Gegenmesser;
  • - Leistungsstarker 5,5 kW (7,5 HP), 1750 U/min, IP 55 Antrieb Motor;
  • - Das Getriebe mit Hochleistungsriemenscheibe sorgt dafür, dass die Schlagwalze konstant mit 547 U/min und einer relativen Schnittgeschwindigkeit von 10 m/s zwischen den Edelstahlmessern und Gegenmessern angetrieben wird;
  • - Der geschlossene Schlagkreislauf, der vom Refiner selbst angetrieben wird, hat eine niedrigere Sammelstation für geschlagenen Zellstoff und ein Kühlsystem auf dem Deckel des Schlagwerks, das sicherstellt, dass der gesamte Zellstoff während des Umlaufs homogen veredelt wird;
  • - Das Startsystem bietet einen hohen Drehmomentstart und einen Betrieb mit hoher Drehzahl, wodurch das Gerät auch bei voller Belastung gestartet werden kann;
  • - Schwerlasttragkonstruktion aus geschweißten Stahlbauprofilen zur direkten Befestigung des Schlägers im Erdgeschoss.
  • - Stromversorgung 220 VCA, 60 Hz, 5,5 k W, dreiphasig; andere sind auf Anfrage erhältlich.
  • - Wasserversorgung 3 bar, sauber, rein, 2,0 m³/h
  • - Erforderliche Entwässerungsstelle