Handprobenstanze, mechanisch

Handprobenstanze, mechanisch

B/36-AL

Die Labor-Handstanze B/36-AL ist eine Tischpresse, die ermöglicht mit relativ geringem Kraftaufwand Prüfkörper für die Materialprüfung aus flachen, weichen Materialien wie Gummi, Kunststoff, Leder, Papier und Textilien auszustanzen. Die Stanzmesser können auf einfache Weise in das Greifbackenfutter eingespannt werden. Der in jedem Stanzmesser eingebaute Ausstoßer wird durch einen einstellbaren Ausstoßerstift in der Stanze betätigt, so dass die ausgestanzten Teile nach jedem Stanzvorgang  automatisch ausgestossen werden. Während dem Stanzvorgang wird das Stanzgut durch den Ausstoßer nicht komprimiert. Zur Schonung der Stanzunterlage ist die Handstanze mit einem Tiefenanschlag ausgerüstet. Dieser ist präzise einstellbar und begrenzt das Eindringen der Stanzmesser in die Stanzunterlage. Neben dem hauptsächlichen Einsatz der Handstanze in Labors findet sich noch vielgestaltige Anwendung wo gelegentlich Teile ausgestanzt werden müssen, so zum Beispiel zum Stanzen von Dichtungen, Textil- und Teppichmustern usw. Zum Ausstanzen von Probekörpern aus Metallfolien kann die B/36-AL auch mit Stanzwerkzeugen mit Stempel und Matrize ausgerüstet werden. Die Labor-Handstanze benötigt praktisch keine Wartung.

  • wartungsfrei
  • leichter Austausch von Stanzmessern
  • Tiefenanschlag
  • Stanzkraft: max. ca. 25 kN
  • Tischgröße: 350 x 300 mm
  • Ausladung: 150 mm
  • Kolbenhub: 30 mm
  • Stanzunterlage: 350 x 300 x 3 mm